Die Nominierten 2010

Ron Orp (Gewinner 2010)

Die Vision von RonOrp basiert darauf, ein crossmediales Magazin für die urbane Bevölkerung von Zürich zu produzieren. Daraus entstanden ist eine einzigartige Verbindung von Newsletter, Website und digitalem Magazin. Auf diese Weise inspiriert und vernetzt RonOrp Menschen, die in wirtschaftlich und kulturell pulsierenden Städten leben.

Gestartet hat RonOrp 2004 in Zürich. 2007 kamen die Städte Bern, Basel, Luzern und Winterthur dazu. Anschliessend erfolgte der internationale Durchbruch in den Städten Wien, Berlin, München und New York. Seit neustem ist RonOrp auch in den Städten London und Brasilia erhältlich.

RonOrp ist für seine Innovation und seinen Mut für den «Digital Marketer of the Year» nominiert. Das Unternehmen hat bewiesen, dass es auch aus eigener Kraft möglich ist, einen einzigartigen Service anzubieten, der so konsequent umgesetzt keine Konkurrenz fürchten muss.

20min.ch

Das Unternehmen aus der Tamedia-Gruppe verfügt mit 20 Minuten Online über eines der schnellsten Newsportal der Schweiz. Zudem gilt die Homepage als die meist besuchte und eine der innovativsten Websites unseres Landes.

20 Minuten steht für die Entwicklung neuer und innovativer Werbemassnahmen. Diese Position konnte in diesem Jahr mit der Lancierung diverser neuer Werbeformen bestätigt werden. Zahlreiche Investitionen in Apps leisteten einen wichtigen Beitrag zu diesem Erfolg. Dazu gehören zum Beispiel die erste schweizerische TV-App, eine Kino-App sowie eine News-App von 20 Minuten.

Die News-Plattform 20minuten ist für den «Digital Marketer of the Year» nominiert, weil sie sich als trafficstärkstes Newsportal nachhaltig und integriert für die eigene Website, Apps und zahlreiche Werbeformen stark macht.

Blick

Mit dem Launch von fünf Mobile-Apps, dem Start von themenspezifischen Blick-Apps und der ersten kostenpflichtigen multimedialen News-App in der Schweiz startete die Blick-Gruppe eine digitale Offensive und hat die konsequente Ausrichtung auf die digitalen Kanäle markant ausgebaut.

Innerhalb von nur vier Monaten wurden über 300'000 Apps der Blick-Gruppe runtergeladen. Die Apps sind ganz unterschiedlicher Natur: Sie reichen von der Blick News-App über eine TV-App der Fussball Super League bis hin zur Eishockey-App. Als Highlight gilt die speziell auf die Fussball Weltmeisterschaft hin gestaltete App «Zwanzigzehn».

Mitentscheidend für den Erfolg der Blick-Apps sind nebst der guten Bedien- und Benutzerfreundlichkeit auch die vielen Features sowie die crossmediale Kommunikation für sämtliche Kanäle. Die Blick-Gruppe ist für den «Digital Marketer of the Year» nominiert, weil sich das Unternehmen konsequent auf die digitalen Kanäle ausrichtet und diese kontinuierlich fördert.

CSS

CSS Versicherung hat sich zum Ziel gesetzt, einen unkomplizierten Online-Direktkanal mit höchster Transparenz zu schaffen, um Usern innert kürzester Zeit den Preis- sowie Leistungsvorteil Ihrer Versicherung zu nennen.

Daraus ist im Jahr 2006 die neue Landingpage 10sekunden.ch von CSS Versicherung entstanden. Um eine starke Frequentierung von 10sekunden.ch zu gewährleisten, setzte CSS Versicherung sämtliche Kommunikationsmittel im On- und Offnlinebereich ein. Die Erfahrungen aus drei Jahren 10sekunden.ch flossen schliesslich in die Lancierung der neu gegründeten CSS Online-Kasse Sanagate ein.

CSS Versicherung ist für den «Digital Marketer of the Year» nominiert, weil sich das Unternehmen für die konsequente Förderung und Weiterentwicklung der digitalen Kommunikation einsetzt.

Swiss International Airlines

Die Website von Swiss International Airlines gehört als zentrales Kommunikations- und Business-Tool zu den innovativsten und erfolgreichsten der Branche. Sie besticht vor allem durch ihre Einfachheit, den hohen Service-Level sowie die einwandfreie Performance und Benutzerfreundlichkeit.

Swiss versteht es, verschiedenste digitalen Marketingkanäle gekonnt und mit grossem Pioniergeist einzusetzen. So zum Beispiel der Kundendienst über Facebook, das Check-in und der Fluginformationsprozess über Mobile- und Smartphones sowie die kundenrelevante Kommunikation über den E-Newsletter.


Swiss ist für den «Digital Marketer of the Year» nominiert, weil sie als global tätige Airline sämtliche digitalen Marketingkanäle, sowohl für die Werbung als auch für den Kunden-Service und –Support, einsetzt.

Adcloud

Als unabhängiger Technologie- und Dienstleistungsanbieter für den optimierten Austausch von Online-Werbung verfolgt das Unternehmen eine klare Vision. Gemeinsam mit allen Marktteilnehmern sollen optimale Bedingungen für die effiziente und faire Interaktion mit digitaler Werbung geschaffen werden.

Im Jahr 2010 konnte Adcloud im Schweizer Markt einen wichtigen Erfolg verzeichnen. Mit der Lancierung des Werbeformats «Bild-Text-Anzeige» ermöglicht Adcloud den Websitebetreibern und Vermarktern ungenutztes Inventar zu monetarisieren. So haben starke Partner wie zum Beispiel Tamedia, Swisscom, Goldbach Interactive oder Ringier Adcloud bereits in Ihren Websites eingebunden.

Im Adcloud Marktplatz laufen zudem heute schon mehr als 130 Kampagnen pro Monat mit über 500 Mio. Ad Impressions. Adcloud ist für den «Digital Marketer of the Year» nominiert, weil das Unternehmen einen Standard für Performance-Marketing setzt und somit eine starke und neutrale Alternative zu Google bildet.

Wilmaa

Das kostenlose, browserbasierte Fernsehen Wilmaa bietet Live-TV in höchster Qualität auf dem Computer. Sei es am Arbeitsplatz, zu Hause oder neu auch unterwegs mit dem Wilmaa TV-App.

Nur knapp zwei Jahre nach dem Start ist Wilmaa gemäss der Internet-Nutzungsstatistik NET-Metrix die meist genutzte Internet TV-Plattform der Schweiz. Mit einem Angebot von 40 verschiedenen Sendern und dem stetigen Ausbau des Senderangebots hat sich Wilmaa bei den registrierten Nutzern in der ganzen Schweiz profiliert und verzeichnet weiterhin über einige tausend Neuzugänge pro Woche.

Nominiert zum «Digital Marketer of the Year» ist das Unternehmen Wilmaa für sein zukunftsweisendes Konzept sowie sein grosses Engagement im Schweizer Online-Werbemarkt.